Kunst
Bier
Alchemie

Kunst und das flüssige Gold der Stadt.
Eine Ausstellung zum 500 jährigen Jubiläum des Reinheitsgebotes.

Dortmunder Neugold Logo

28. November
2015
bis 01. Mai
2016

Ausstellung
im Dortmunder U

Kunst
Bier
Alchemie

Kunst und das flüssige Gold der Stadt.
Eine Ausstellung zum 500 jährigen Jubiläum des Reinheitsgebotes.

Von deutschen Gemälden des 19. Jahrhunderts bis zu japanischen Zeichentrickserien der Gegenwart: Die Ausstellung „Dortmunder Neu Gold – Kunst, Bier & Alchemie“ konfrontiert Werke internationaler KünstlerInnen mit Objekten aus der langen Kulturgeschichte des Bieres.

“Neu Gold” betrachtet Brauen und Bier als Bilder für Verwandlungsprozesse: Malz und Hopfen werden zu Dortmunder, Kohle und Stahl werden zu alchemischem Gold. Nüchterne Hänflinge werden zu bierbäuchigen Prachtkerlen, ein Grundnahrungsmittel wird zum Exportschlager und aus einer Brauerei entsteht ein Museum.

Anker und Ausgangspunkt der Reise von der Braukunst zur Kunst ist die Stadt Dortmund und ihr Wahrzeichen, das Dortmunder U. Wie kein anderes Gebäude widerspiegelt es den für das Ruhrgebiet typischen Strukturwandel von der Industrie zur Kultur. Das bevorstehende Jubiläum des Reinheitsgebots, auf das sich die deutschen Bierbrauer seit fünfhundert Jahren berufen, bietet den aktuellen Anlass zur Ausstellung. Auch das Wiedererstarken kleiner Brauereien und die Craft Beer-Bewegung sind Gründe, sich dem flüssigen Gold zuzuwenden.

Künstler/innen

Auf einer Fläche von circa 1000 m² werden annähernd 200 Exponate zu sehen sein. Die Datierung der Ausstellungsstücke überspannt einen Zeitraum vom Jahr 1535 (Originalurkunde des Reinheitsgebots) bis zur Gegenwart. Es sind unter anderem Gemälde, Skulpturen, Fotografien, Plakate, Kostüme, Filme und Kunsthandwerk aus unterschiedlichen Genres und quer durch die Jahrhunderte zu sehen.

Mit Werken von: Daniel García Andújar, Herbert Achternbusch, Danja Akulin, Bernotat&Co, Dick Verdult, Petra Fiebig, Peter Freitag, Cornelius Grau, Paule Hammer, Jan Heerlein, Yulia Kazakova, Dörte Kraft, Alicja Kwade, Ayumi Matsuzaka, Tom Marioni, André Molkenthin, OL, Reinhard Osiander, Johanna Rotko, Michael Sailstorfer, Sabine Schellhorn, Uwe Schloen, Eva Teppe, Iva Vacheva, Dmitry Vrubel & Timofeeva, Adolf Winkelmann.
Kuratiert von Stefan Riekeles.

  • Iva Vacheva - "Auf die Freundschaft", Acryl auf Leinwand, 150 x 170 cm, 2009
  • Ayumi Matsuzaka - "Dortmunder Bierkreislauf", Installation und Videodokumentation, 2015
  • Alicja Kwade: "Die Trinkenden", Kohle, 12 Porzellanfiguren (Rosenthal, Entwurf Ernst Wenck 1924), Olbricht Collection, Photo: Roman März, 2011
  • Michael Sailstorfer "Hang over", Bierflaschen, Eisen, Kühlsystem, Neonröhre, Elektronik 120 x 47 1/4 cm, Courtesy Michael Sailstorfer und KÖNIG GALERIE, Photos: Gert Elsner, 2004
  • Peter Freitag - "Example for Communication #28", Lambda-Print, 80 x 120 cm, 2002
  • Yulia Kazakova - "Brauerei", Acryl auf Leinwand, 90 x 70 cm, Sammlung Glückstein, 2008

Programm

Führungen

Im Rahmen der Ausstellung können Besucher jeden Sonntag um 16 Uhr an einer 1,5-stündigen Führung durch die Ausstellung teilnehmen. Dabei werden Hintergründe der verschiedenen Sektionen in der Ausstellung näher beleuchtet. Die Führung ist im Eintrittspreis zur Ausstellung inbegriffen.

Rund ums U

Ein bierhistorischer Spaziergang mit Wolfgang Kienast

Termine: 13.12.15, 10.01.16, 14.02.16, 13.03.16, 17.04.16, jeweils 15 Uhr
Auf dem Rundgang über das ehemalige Brauereigelände werden Geschichte und Natur zum Thema Bier brauen in Dortmund erläutert. Wolfgang Kienast kennt die Gegend rund ums U wie kein anderer und verknüpft diese auf der Tour mit der Brauereigeschichte Dortmunds und den vor Ort wachsenden Kräutern, die schon vor vielen Jahren zum Bierbrauen genutzt wurden. 

Die Teilnahme ist kostenlos, Treffpunkt am Eingang des Dortmunder U. 

Bierslam

Am 28.04.2016 lädt das Dortmunder U zum bereits 2. Dortmunder Bierslam ins View: Junge Slammer und Poeten nähern sich dem Thema Bier und lesen, reimen und battlen was das Zeug hält. Das Publikum stimmt ab, die beiden besten Slammer treten im Bierslamfinale auf der Bühne des U gegeneinander an.  

Eintritt: 6 Euro, Ermäßigt 4 Euro (bei Vorlage der Eintrittskarte zur Ausstellung)

Infos: https://www.facebook.com/events/1715404022028076/

Filme

Einmal im Monat zeigt das Kino im U einen thematisch passenden Film zur Ausstellung:

Dezember: BEERLAND: 10. & 11.12.15, jeweils 20 Uhr
D 2014 | Dokumentarfilm | Buch & Regie: Matthew Sweetwood | 90 min. | FSK: ab 0
Ein US-Amerikaner untersucht das flüssige Kulturphänomen seiner Wahlheimat Deutschland. Während an vielen anderen Orten auf der Welt das Bier als verpöntes Männergetränk der Unterschicht bekannt ist, scheint es ja in Deutschland eine besondere Tradition zu haben und gesellschaftliche Akzeptanz zu erfahren...

Januar: DIE BESCHISSENHEIT DER DINGE: 07. & 08.01.16, jeweils 20 Uhr
B, NL 2010 | Spielfilm | Regie: Felix van Groeningen | 108 min. | FSK: ab 12
Die tragikomische Adaption des Romans „Die Beschissenheit der Dinge“ dreht sich um Gunther und seine Familie aus der belgischen Unterschicht. Aber so kaputt seine pöbelnde, langzeitarbeitslose Verwandtschaft von außen auch wirken mag, auf eines kann er sich verlassen: Man hält zusammen, man lässt sich nicht kleinkriegen von einer höhnischen Umwelt - und man trinkt gemeinsam reichlich Bier.

Februar: BIERKAMPF: 04. & 05.02.16, jeweils 20 Uhr
D 1977 | Spielfilm | Buch & Regie: Herbert Achternbusch
85 min. | FSK: ab 16
Während des Münchner Oktoberfests schlüpft der Trinker Herbert in eine gestohlene Polizeiuniform. Um sich seiner neu "erworbenen" Position zu vergewissern, fängt er an, Besucher des Oktoberfests zu maßregeln. Nicht ohne tragische Folgen für sich und die anderen. 

März: HERR LEHMANN: 03. & 04.3.16, jeweils 20 Uhr
D 2003 | Spielfilm | Regie: Leander Hausmann | 110 min. | FSK: ab 12
Basierend auf dem gleichnamigen Romandebüt von Sven Regener führt der Film zurück in das Jahr 1989: In den Berliner Bezirk Kreuzberg SO 36 – nahe der Mauer, Ewigkeiten vom Rest der Welt entfernt. Hier verbringt der Barmann Herr Lehmann die meiste Zeit hinter und seine Bekannten – u.a. ein anonymer Kristallweizen-Konsument – vor dem Tresen. Alltagsphilosophieren und Trinken – ob der eigenständige, weltvergessene Kosmos um Herrn Lehmann den geschichtsträchtigen 9. November überstehen wird? 

April: GOLD: SO 24.4.16, 15 Uhr
D 1933/34 | Regie: Karl Hartl | 120 min. | FSK: ab 14
Im optimistischen Glauben an die Wissenschaft um ihrer selbst Willen – denn eine wirtschaftliche Nutzung schließen sie von vornherein aus – versuchen die Forscher Achenbach und Holk durch Atomzertrümmerung bei fünf Millionen Volt den alten alchimistischen Traum von der Verwandlung von Blei in Gold wahr werden zu lassen. Das bleibt nicht unentdeckt… Mit Brigitte Helm und Hans Albers.

Eintritt: 7 Euro, Ermäßigt 6 Euro

Weitere Infos unter: www.kino-im-u.de 

Bierprobieren im Kumpel Erich

18.12.15, 22.01.16, 19.02.16, 26.03.16, 15.04.16, jeweils 19 Uhr
Einmal im Monat ist das Biersommelier-Team der Bieragentur Dortmund in der Wirtschaft Kumpel Erich zugegen, um gemeinsam mit allen Bierinteressierten bei einem exzellenten 3-Gänge-Menü vorzügliche Brauerzeugnisse zu verkosten. Bier und Speisen sind natürlich optimal aufeinander abgestimmt. Das Bierprobieren beinhaltet: Stößchenempfang, 5 hochwertige Biere in der Verkostung, ein passendes 3-Gänge-Menü und allerlei Anekdoten zu den Bieren. 

Veranstaltung in Kooperation mit der Bieragentur Dortmund.

Kosten: 39,90 Euro pro Person

Reservierung erforderlich unter roswitha@kumpel-erich.de oder 0231 2063221

Die Bieragentur Dortmund bietet außerdem auch Braukurse an. Die Besucher der Ausstellung „Neu Gold“ erhalten hier nach Vorlage der Eintrittskarte 5 Euro Rabatt. 

 Infos unter: www.bieragentur-do.de

Festival der Dortmunder Bierkultur

Das Dortmunder U lädt ein: Vom 22.04. bis 24.04.2016 zum Festival der Dortmunder Bierkultur auf den Vorplatz des U. Hier präsentieren sich 20 verschiedene Craft Beer Anbieter in entspannter Atmosphäre, Besucher können die unterschiedlichsten Biere probieren und gleichzeitig erfahren, wie, wo und mit welchen Materialien das Bier produziert wurde. Die Brauer sind vor Ort und stellen sich allen offenen Fragen. Es wird getrunken, geredet, diskutiert, ausgetauscht. Passend zur vielfältigen Bierauswahl stehen Food Trucks mit einer breiten Auswahl an Leckereien bereit.

Für musikalische Unterhaltung ist natürlich auch gesorgt:

Freitag 17.00 - 23.30 Uhr Timmi Twister DJ-Set

Samstag 12.00 - 23.30 Uhr Bjoern Hering (Stuntcat DJ-Team)

Samstag 16.00 Uhr Live-Musik von The Great Faults

Sonntag 12.00 - 20.00 Uhr Juliette Brunette DJ-Set

Sonntag 15.00 Uhr Live-Musik von Utopian Orchestra.

Der Eintritt zum Festival der Dortmunder Bierkultur ist kostenlos.

Weitere Infos unter: http://www.hopfenseidank.de/ und unter https://www.facebook.com/events/583490115137034/

Presse

Pressekontakt Dortmunder U:
Jasmin Vogel
Marketing/Sponsoring

Dortmunder U
Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund
Tel. +49 231 50-24693
Email: jv@dortmunder-u.de

Sponsoren

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren für die freundliche Unterstützung und gute Zusammenarbeit.